top of page
  • AutorenbildSimone Martin

Mung Dal Curry "Happy Belly"

Mungbohnen gehören zu den leicht verdaulichsten Hülsenfrüchten und sind somit eine tolle vegane Proteinquelle für empflindliche Mägen. Mit Reis und Gemüse wird das Gericht zu einem vollwertigen Mittagessen, das leicht ist und Energie für den Tag gibt.

Ein warmes Curry mit Reis tut an kühlen Tagen einfach gut. Dabei lässt es sich wunderbar mit verschiedenen Gemüsearten kombinieren, je nach dem was zur Jahreszeit gerade Saison hat. Perfekt im Winter: Kartoffeln, Karotten und Brokkoli. Mungbohnen lassen sich selbstverständlich auch mit anderen Linsenarten austauschen. Kreuzkümmel und Fenchelsamen verstärken die verdauungsfördernde Wirkung und geben dem Gericht eine besondere Note.

Vollwertig und leicht bekömmlich

Als ich zum ersten Mal Mungbohnen ausprobiert hatte, war ich total begeistert. Noch nie hatte ich mich nach einem Essen so energiegeladen und leicht gefühlt :) Seitdem sind Mungbohnen meine Lieblings-Linsenart, die zu jedem Gemüsecurry passt.


Mung Dal Curry "Happy Belly"


Zutaten für 2 Portionen


  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Tasse Mungbohnen (am besten schon vor dem Kochen eine Weile einweichen lassen)

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Fenchelsamen

  • 1/2 TL Kurkuma

  • 1 TL Garam Masala (oder eine andere Gewürzmischung)

  • 1/2 TL Salz (oder nach Belieben)

  • 2 Tomaten

  • 1 Karotte

  • 2 Kartoffeln

  • 1/2 Brokkoli

  • 1 Tasse Reis

  • Optional: Frischer Koriander

Zubereitung


Und so gehts:

  1. ...

  2. ...

  3. ...


...

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page