• Simone Martin

Indischer Karottenreis mit Nüssen

Schnelle Küche trifft indische Würze – dieser Reis ist als Hauptspeise oder als Beilage ideal! Mit dem mildsüßen Geschmack von Karotten, dem vollmundigen Aroma von Haselnüssen und der frischen Säure von Zitrone ist der Reis ein tolles Gericht zu jeder Jahreszeit.



Zutaten


1 Tasse Reis

1 TL Gemüsebrühe

2 Tassen Wasser

1 Zwiebel

4 Karotten

1/2 Zitrone

1 Handvoll Haselnusskerne (oder andere Nüsse)

1 EL Pflanzenöl

1/2 frische Chilischote

3 Knoblauchzehen

2 TL Kurkuma

1 TL Koriander

1 TL Kreuzkümmel

Salz & Pfeffer

optional Erdnussmus, frische Kräuter


Zubereitung


Die Karotten mit einer Küchenmaschine oder per Hand klein raspeln. Zwiebeln, Knoblauch und frische Chilischote klein hacken. Alles in einer großen Pfanne andünsten. Die Gewürze (Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel) zugeben. Nach ein paar Minuten den Reis dazu, umrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Deckel drauf und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.


In der Zwischenzeit die Haselnüsse kurz ohne Öl in einer Pfanne anrösten, bis sich die Haut etwas löst. Ganz lassen oder nach Belieben klein hacken.


Garnieren

Mein Tipp, wie du deinen Reis richtig schön anrichtest: Den gekochten Reis in eine runde kleine Tasse oder eine kleine Müslischüssel geben und festdrücken. Einen großen Teller mit der Essenseite nach unten auflegen, kurz stehen lassen, und nach ein paar Minuten den Reis stürzen. Mit Zitronensaft überträufeln und den Nüssen dekorieren. Wer das letze i-Tüpfelchen für alle Sinne herausholen will, dekoriert das Ganze noch mit Erdnussmus und einem Kräuterblatt.

1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen